Wie Netflix und Co. deinen Schlaf rauben – Was du dagegen tun kannst

Wie Netflix und Co. deinen Schlaf rauben - Was du dagegen tun kannst

Schlaf Netflix schlaf, YouTube hütet deinen Schlaf.

Erkennst du dich wieder?

Was hat das mit Minimalismus zu tun?

Erholung. 

Netflix und Co. rauben rücksichtslos deinen Schlaf.

Wir wissen, dass Filme schauen vor dem Einschlafen für die Erholung Quatsch ist.

Dennoch, tun wir es. 

Hand aufs Herz: Schaust du jeden Film zu Ende?

Meistens schläfst du doch sowieso ein, bevor der Actionheld die Welt gerettet hat. 

Oder noch schlimmer, du beginnst mit der ersten Staffel und am nächsten Morgen wachst du bei Staffel 2 auf, hast aber keine Ahnung was genau lief.

Sei beruhigt, so ergeht es uns auch. 

Oder du hörst Hörbücher bevor du einschläfst und springst mitten in der Nacht auf, weil das Kopfhörerkabel 5 Mal um deinen Hals gewickelt ist. 

Höchste Zeit diese Schlafräuber zu vertreiben.

Einschlafen einfach gemacht 

Das Bett ist nicht erfunden worden, um bis in den Morgengrauen Filme zu gucken.

Auch Ärzte haben herausgefunden, dass das blaue Licht des Handys unserem Schlaf schadet.

Damit du nicht jeden Tag wie ein Zombie herumläufst, musst du jetzt was ändern.

Verbanne dein Handy oder Tablet aus deinem Schlafzimmer. 

So einfach?

Leider nicht!

Du schaust Filme bevor du einschläfst, weil es eine Gewohnheit ist. 

Eine Gewohnheit ändert man im Durchschnitt nach 21 Tagen. 

Darum musst du an diese Sache anders ran.

Wieso legst du dich ins Bett?

2 Gründe: Du bist müde, oder du willst, dass ein Film dich in den Schlaf wiegt. 

Ziehst du dir ein Pyjama an oder lässt du die Kleider an?

Hinterfrage diese Vorgänge. 

Baue Rituale ein.

Umziehen.

Zähne putzen.

Schlafen.

Diese Rituale helfen dir eine neue gute Gewohnheit einzuführen.

Die ersten Tage wirst du begeistert meistern, da dich dein Tagesbewusstsein dran erinnern wird. 

Aber freu dich nicht zu früh.

Nach der ersten euphorischen Phase wird dein Unterbewusstsein versuchen, dich wieder in das alte Muster zurückfallen zu lassen. 

Dazu ein kleiner Tipp. Schreibe auf ein Post-It folgender Satz: „Das Handy bleibt hier“.

Diesen Post-It kannst du im Badezimmer an den Spiegel kleben. 

Jedes Mal, wenn du deine Zähne putzt bevor du ins Bett gehst, erinnert es dich daran, dass du gerade dabei bist deine Gewohnheit zu ändern. 

Es geht um deine Erholung, deine Ruhe und deine Energie.

Wie Kurt Tucholsky sagte: “Gebt den Leuten mehr Schlaf – sie werden wacher sein, wenn sie wach sind”.

Lass dir von Netflix und Co. deinen kostbaren Schlaf nicht rauben.

Berichte uns doch von deinen Erfahrungen in den Kommentaren, wir würden uns freuen. 

Deine Minimalen

Hier hörst du den Artikel auch als Podcast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.