Macht ein Babyphone Sinn? Unsere persönliche Meinung

macht babyphone sinn

Du bringst dein Kind an einem schönen Sommerabend zu Bett. 

Draussen ist es noch angenehm warm und hell, es lädt zum verweilen ein. 

Du versuchst dich im Stuhl zu entspannen. 

Dein Gewissen plagt dich: “Was, wenn ich mein Kind drinnen nicht höre?”

Nachdem du zum zwanzigsten Mal aufgestanden bist, um im Kinderzimmer nach dem Rechten zu sehen, gibst du auf und gehst ins Wohnzimmer. 

Erkennst du dich wieder?

In diesem Artikel geht es darum, ob ein Babyphone Sinn macht. Wir beleuchten das Thema aus unserer Sicht in Form eines Doppel Interviews. 

Viel Spass!

Hast / hattest du ein Babyphone im Einsatz?

Simon

Ja, wir hatten ein Babyphone im Einsatz bis die Kinder ca. 15 Monate alt waren. 

Moreno

Ja, wir benutzen derzeit ein Babyphone seit gut einem Monat.

Waren du und deine Frau euch über die Beschaffung einig?

Simon

Ja klar, wir haben uns beide für ein Babyphone entschieden. 

Für meine Frau hätte ein einfaches gereicht. 

Ich habe mich damals mit All-in-one Geräten auseinandergesetzt, weil es mich interessierte. 

Die Beschaffung eines solchen Gerätes stand aber nie zur Diskussion. 

Es wurde ein ganz simples angeschafft. 

Moreno

Ja, wir haben uns gemeinsam dafür entschieden. Wir waren uns sogar einig, was das Babyphone können oder nicht können sollte. 

Die Devise war: Bitte kein komplexes Gerät.

Was für ein Babyphone benutzt/benutztest du?

Simon

Ich kann mich an das Modell nicht mehr erinnern. Das erste Modell haben wir in einem Babygeschäft erworben. Als dieses den Geist aufgab, kam ein neues aus demselben Geschäft ins Haus.

Als das Zweite an einem Samstag Abend wieder den Geist aufgab hat, habe ich das Dritte in einem Onlineshop bestellt, welches eher für Elektrogeräte bekannt ist. 

Dieses Modell hatte damals noch zusätzlich eine Kamera. 

Moreno 

Da wir keine Fans von totaler Überwachung sind, haben wir uns für ein ganz einfaches Modell ohne Kamera und ohne Möglichkeit mit dem Kind zu sprechen entschieden. Das Neo Digital von Reer

In welchen Situationen kommt/kam das Babyphone zum Einsatz?

Simon

Wir haben das Babyphone zu Beginn regelmässig verwendet, um unser Kind an das eigene Bett zu gewöhnen, 

Nicht um bei jedem Pieps ins Zimmer zu stürmen, sondern um positive Erlebnisse mit dem Schlaf zu schaffen. 

Die Kinder haben jedes mal gestrahlt, als wir ins Zimmer kamen und sie gerade erwachten.

Auch fand es später Anwendung, wenn die Kinder krank waren oder sie phasenweise mit dem Schlafen ihre Mühe hatten. 

Moreno

Momentan benutzen wir es immer, wenn unsere Tochter alleine in einem Zimmer schläft. Egal, ob zu Hause oder bei jemanden zu Besuch.

Was muss für dich ein Babyphone können? 

Simon

Wir hatten neben der einfachen Geräuschübertragung auch mal eine Kamera. 

Heute kann ich mich an keine Situation erinnern, wo ich eine Kamera wirklich benötigt hätte. Die ersten 2-3 Abende haben wir die Kinder noch beobachtet, danach reagierten wir nur noch auf Geräusche. 

Wir haben eine einfache Handhabung und gute Übertragung geschätzt, zudem war es uns wichtig, dass das Babyphone mit einem Netzstecker betrieben werden konnte und keine Batterien dafür notwendig waren.  

Moreno

Wichtig für uns ist sicherlich eine einfache Handhabung.

Die Reichweite sollte auch groß sein, damit wir nicht jeden Meter zählen müssen. Wobei man sagen muss, dass diese bei den heutigen digitalen Modellen ja bereits meistens zwischen 150 und 300 Metern liegt.

Ganz wichtig ist, dass das Elternteil des Babyphones laut und deutlich signalisiert, falls die Verbindung unterbrochen wurde.

Eine Rücksprechfunktion muss es zum Beispiel nicht unbedingt haben. 

Ich möchte nicht, dass meine Tochter weiss, dass sie jederzeit mit mir übers Babyphone sprechen könnte, anstatt zu schlafen.

Video, Temperaturmessung und sonstige Spielereien würden den Kontrollwahn fördern und erachte ich daher als absolut nicht notwendig. 

Unterm Strich: Babyphone ja oder nein?

Simon:

Ein Babyphone beruhigt. Es gibt dir die Möglichkeit dich anderweitig zu beschäftigen, wenn dein Kind schläft. Du musst nicht regelmäßig an der Tür lauschen. 

Rückblickend hätte es bestimmt auch ohne funktioniert, obschon wir das Gerät schon geschätzt haben. 

Ich empfehle allen jungen Eltern ein einfaches Gerät, um die Zeit indem das Kind schläft noch intensiver für sich nutzen zu können. 

Moreno

Im Allgemeinen überwiegen die positiven Aspekte.   

Klar, es würde auch ohne Babyphone funktionieren. Meine Eltern hatten ja auch keines.

Es ist jedoch befreiend und bequem, wenn man nicht die Ohren spitzen muss, um zu wissen ob das Kind wach ist.

Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich das Babyphone Modell, das bei uns im Einsatz ist jederzeit wieder kaufen und verwenden. Eine abschließende Meinung, ob ein Babyphone Sinn macht, kann ich jedoch erst in einigen Monaten dazu abgeben. 


Wir hoffen, dir mit unserer Meinung und Erfahrung behilflich gewesen zu sein. Was meinst du dazu? Macht ein Babyphone Sinn? Schreib uns in den Kommentaren.

Deine Minimalen Daddies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.