7 Ideen wie du spielend die Koordination deines Kindes steigerst

koordinationsübungen für kinder

Als Trainer in einem Sportclub stelle ich immer wieder fest, dass viele Kinder über mangelnde Koordination verfügen. 

Damit ist jetzt Schluss. 

Willkommen in der Talentshow, wo unentdeckte Talente zu Tage kommen.

Wo wir gemeinsam spielend die Koordination deines Kindes steigern und fördern. 

Koordinationsübungen für Kinder können so viel Spass machen.

Es geht los in 3, 2, 1.

It’s showtime.


Umweltkatastrophe – in Deckung


Hörst du den Donner? Es zieht ein starkes Gewitter auf. 

Jetzt sind Orientierungs- und Reaktionsfähigkeit gefragt. Alle müssen sich irgendwo in Deckung bringen. 

Schnell unter Dach, damit man nicht nass wird.

Nach dem Regen braust ein Sturm auf. Haltet euch schnell an einem Gegenstand fest. 

Der Sturm hat die Staumauer beschädigt, Hochwasser droht, sucht euch einen sicheren Platz in der Höhe. 

Wenn das nicht schon gdnug wäre, beginnt es jetzt auch noch stark zu schneien. Lawinen drohen herunterzukommen. Alle müssen sich hinter einem Gebäude in Sicherheit bringen.

Dieses Spiel kann auch drinnen veranstaltet werden, am besten im Wohnzimmer auf dem Sofa,wenn der Boden voller Lava ist.


Wurzeln laufen 

Im Wald oder bei einer Baumschneise haben die Bäume euch einen Weg gebahnt mit Ihren Wurzeln. 

Eure Aufgabe ist, euch einen Weg durch die Wurzeln zu suchen. 

Das Gleichgewicht, die Orientierung, wie auch die Umstellungsfähigkeit ist dabei von jedem einzelnen gefragt. 

Wer kann die weiteste Strecke zurücklegen? 

Wer benötigt für eine bestimmte Strecke die meisten Schritte? 

So schnell wie möglich, mit so wenigen Schritten wie nötig auszuführen ist einfacher als alles sehr langsam durchzuführen – versucht es mal!

Zudem empfehle ich beim Wurzellaufen auf keinen Fall ein Wettrennen zu veranstalten, die Verletzungsgefahr kann hoch sein. 


Linien tanzen

Es regnet, der Boden ist nass. 

Die Wurzeln im Wald sind glatt, es herrscht Rutschgefahr. 

Oder aber der nächste Wald befindet sich nicht gleich vor der Haustür. 

Eine nicht allzu stark befahrene Strasse mit einem Bordstein oder einer Mauer bietet eine gute Alternative. 

Zu Beginn könnt ihr entlang des breiten Bordsteins balancieren, danach wählt ihr besser immer schmalere Streifen.

Wie weit schafft ihr es wenn ihr immer auf die Linie schaut?

Wie weit schafft ihr es, wenn ihr einen Punkt vor euch fixiert und auf dem Streifen läuft? 

Erkennt ihr einen Unterschied?

Wenn ihr einen Punkt vor euch fixiert, geht es meistens einfacher und weiter. 

Um möglichst viele Sinnesorgane zu fördern, kann alles auch mit geschlossenen Augen versucht werden. 

Hierbei eine nicht allzu hohe Stelle wählen. 

Oder versucht es mal auf einem Bein.


Klein gegen Gross Wettrennen

Wer kennt es nicht, die Wettrennen gegen Erwachsene.

Bereits zu meiner Zeit ein Highlight. Gegen meinen Onkel oder meine Tanten anzutreten war ziemlich cool.

Neben dem Ehrgeiz, welcher die Kinder dabei entwickeln, können mit vielen Varianten unterschiedliche koordinative Fähigkeiten gefördert werden. 

Was wäre, wenn die Strecke zu einer fiktiven Landschaft umfunktioniert wird? 

Bis zum Pfosten muss man auf dem linken Bein im Land der Wolken hüpfen. 

Danach kommt man ins Land der Riesen. Um nicht gesehen zu werden muss man rückwärts bis zum Anhänger gehen. 

Das Ziel befindet sich hinter dem Elfenland. Dieser kann nur hüpfend auf dem rechten Bein bezwungen werden. 

Als Alternative gibt es noch das Sumpfland. Dort kommt man nur mit dem Froschsprung voran. 

Im Dschungel gehts nur Seitwärts durch das dichte Gestrüpp.


Linienfangen

Was auf Wurzeln aufgrund der Bodenbeschaffung nicht ideal ist, kann auf einem Sportplatz für mehrere Sportarten richtig Spass machen. 

Die vielen Linien auf dem Boden laden zu einem Spiel ein. 

Der Fänger versucht die anderen Kinder auf dem Platz zu fangen. Dabei darf nur auf den Linien gelaufen werden, wer übertritt ist automatisch Fänger. 

Der Fänger kann nur auf der Linie fangen, auf der er sich befindet. 

Bei mehreren Kindern können zwei Fänger bestimmt werden. 

Diese Übungsform macht mit mehreren Personen viel Spass. Mindestens 4 Personen sollten dabei teilnehmen. 


Mit dem Flugzeug auf Reisen

Wir fliegen mit dem Flugzeug in die Ferien.

Auf der Startbahn steigt die Spannung. Zu Beginn steht ihr gerade, Füsse zusammen Arme an auf der Seite.

Das Flugzeug startet die Triebwerke, die Arme werden langsam von euch gestreckt wie Flügel. Ihr geht langsam in die Knie. 

Das Flugzeug nimmt fahrt auf, es rüttelt leicht. Ihr duckt euch immer mehr nach vorne und hebt langsam ein Bein in die Höhe.

Sobald die Flughöhe erreicht ist, steht ihr waagerecht auf einem Bein. Ihr sieht nun wie ein Flieger aus. 

Das Flugzeug geht in die Kurve, ein Arm wird nach unten, einer nach oben gedrückt. 

Vor euch sind dicke schwarze Wolken, diesem Unwetter könnt ihr leider nicht ausweichen.

Die Turbulenzen zwingen euch, mit dem Bein auf welchem ihr steht, hoch und tief zu bewegen.

Wer es ein wenig schneller möchte, kann auch einen Düsenjet der Armee fliegen. 


Das Spiel mit verschieden grossen Bällen

Ein Tennisball, ein Fussball und ein Handball enden nicht nur alle auf Ball, sie fördern ebenfalls die Orientierungs-, Gleichgewichts-, Rhythmisierungs- und Reaktionsfähigkeit.

Hierfür gibt es folgende Spielvarianten:

Wand ab 

Der Ball darf nicht stehen bleiben.

Nacheinander kickt ihr den Ball mit dem Fuss an eine bestimmte Wand. Wer die Wand nicht trifft verliert einen Punkt. Nach drei Punkten ist man draussen und wartet bis der Sieger ermittelt wurde. 

Schweinchen in der Mitte 

Mindestens zwei Personen kicken sich den Ball zu. Die Person in der Mitte versucht den Ball zu berühren. 

Post versenden 

Mit einem Ball wird geworfen, mit dem anderen gekickt. 

Ziel ist, möglichst oft die Bälle hin und her zu werfen und zu kicken. 


Kannst du es kaum erwarten, einige diese Koordinationsübungen für Kinder auszuprobieren? Ich hoffe dir hier ein paar Inspirationen mit auf den Weg gegeben zu haben. Vieles kannst du kombinieren. 

Regelmässiges Üben, auch nur wenige Minuten täglich, fördert die koordinative Fähigkeit deines Kindes bereits sehr. 

Ich wünsche dir und deinem Kind viele schöne gemeinsame Stunden drinnen und / oder draussen.

Dein Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.