Zurück zur Natur, 4 Abenteuer zur Erholung erleben

erholung in der natur

Gegensätze ziehen sich an.

In der Partner- sowie Wortwahl.

Ein Abenteuer wird mit Bewegung, Dynamik und Action in Verbindung gebracht. 

Das völlige Gegenteil zu Erholung, Ruhe und Besinnung.

Doch genau diese Gegensätze ziehen sich magisch an. 

In diesem Artikel stellen wir dir 4 Abenteuer vor, die zur Erholung in der Natur dienen.


1) Alleine im Wald

An Blair Witch Projekt zu denken wäre jetzt falsch. 

erholung in der natur

Schliesslich möchten wir uns vor Angst nicht in die Hose machen, sondern erholen. 

Der Wald bietet viele Möglichkeiten, um sich in der Natur zu erholen. 

Zum Beispiel Barfuss im Wald spazieren. Oder die Stille und Ruhe auf dich einwirken lassen. 

Mache einfach mal nix, akzeptiere die Bedeutungslosigkeit. Alles um dich herum ist jetzt unwesentlich, nur du und die Natur. 

Bewege dich langsam. 

erholung in der natur - Waldbad

Beobachte deine Umgebung genau. 

Plötzlich siehst du die Ameisenstrasse vor deinen Füssen, oder die reifen Brombeeren am Wegesrand. 

Sauge die frische des Waldes in dich ein. 


2) Im Wald übernachten

Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen und Rehe bellen 

Das soll Erholung in der Natur sein? 

Und wie!

Planung ist das halbe Leben.

Beachte zuerst die rechtliche Situation in der Schweiz, Deutschland oder Österreich.

Für dieses Abenteuer reicht bereits eine Isomatte* sowie ein Schlafsack*. 

Ein Tarp* von mindestens 4 x 3 Meter schützt dich zusätzlich noch vor Regen. Alternativ kann aber auch eine Abdeckplane* verwendet werden.

Mit Totholz kannst du dir ein gemütliches Bett bauen. 

Oder du spannst ein Seil zwischen zwei Bäumen und legst ein Tarp darüber. 

Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 

Am nächsten Tag solltest du alles wieder zurückbauen. 

Verlasse dein Lager so wie du es angetroffen hast. 

Ich übernachte in einer Hängematte*. Der Aufwand ist gering und das bauen eines Lagers fällt weg. 

erholung in der natur - hängematte

Einfach schlicht aber praktisch. 

Bei der Übernachtung in der Hängematte ist wichtig, dass du die Bäume schützt. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. 

Baumschutzmatte*Baumschutz aus Totholz

Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir die Matte. Sie ist einfacher im Aufbau. 

Es wird dunkel

Zu Beginn ist es ein wenig gruselig im dunklen Wald,  jedoch gewöhnst du dich schnell daran. 

Vielleicht hast du das Glück und kannst einen wundervollen Sonnenuntergang beobachten, oder aber der Mond zeigt sich von seiner schönen Seite. 

Diese eindrücklichen Bilder kannst du natürlich auch auf Fotos festhalten, vielleicht verwendest du sie dann als deine neuen Naturbilder.

Ein Uhu der ruft, der Wind der durch die Bäume rauscht oder ein Hirschkalb das im Wald seine Artgenossen sucht. 

Lausche der Natur zu. 

Sie wiegt dich langsam aber mit bedacht in den Schlaf. 

Es wird hell

Sonnenstrahlen beginnen deinen Schlafsack zu wärmen.

Vögel zwitschern.

Von weit her dringt der Klang von Kuhglocken an dein Ohr. 

Geniesse die Stille und Ruhe. Eingewickelt im Schlafsack kannst du nun erleben wie Tier und Natur in den neuen Tag startet.

erholung in der natur

3) Kochen im Wald

Kochen kann entspannend sein, ob alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie.

Hast du dir auch mal Gedanken gemacht draussen in der freien Natur zu kochen?

Hierfür benötigst du als zusätzliche Ausrüstung fast nix. 

erholung in der natur - survival

Ausser, einen Kochtopf* welcher für Lagerfeuer geeignet ist. 

Wähle eine öffentliche Feuerstellen in deiner Umgebung aus. 

Ich mache oft einen Eintopf.

Sehr leicht zu machen, vielfältig und schnell.

Um das Menü zubereiten zu können, nehmen wir aus der Küche zu Hause noch zusätzlich mit: 

  • Kochtopf
  • Brennholz (zur Sicherheit)
  • Feuerzeug
  • Zunder oder Zeitung
  • Wasser ca. 3 Liter (fürs Kochen und Löschen)
  • Outdoormesser (normales Taschenmesser reicht auch)
  • Abtrocktuch
  • Abwaschtuch
  • Schneidebretter
  • Rüstmesser
  • Gewürze
  • Fleisch
  • Karotten
  • Peperoni
  • Zwiebel
  • Geschirr 
  • Besteck
  • Abfallsack klein

In Zukunft werde ich mich auch in anderen Gerichten üben.

Natürlich kannst du auch alles zu Hause zubereiten und in der Natur auf einer Picknickdecke geniessen. 

Das wichtigste ist, dass du dich in der Natur erholst.


4) Morgenspaziergang im Wald

Morgens herrscht im Wald eine besondere Atmosphäre. 

Die Düfte sind intensiv die Luft klar und kühl. 

erholung in der natur

Die ersten Sonnenstrahlen schlängeln sich durch die Stämme und Sträucher.

erholung in der natur

Vom Tau glänzt der von Moos bedeckte Waldboden am frühen Morgen. 

Im Frühjahr oder Herbst hüllt der Nebel die Wiese in eine weisse Wolldecke. 

All diese Dinge kannst du am Morgen besonders gut im Wald erleben. 

Dein Kopf ist frisch, deine Gedanken noch frei. 

Du beobachtest intensiver. 

Lass dich auf den Wald ein und geniesse die einzigartige Atmosphäre. 

Hast du noch weitere Ideen als Abenteuer zur Erholung in der Natur?

Schreib uns in den Kommentaren.

Deine Minimalen

Man hat nur ein Leben. Wenn man das aber richtig lebt, genügt auch eins.

Höre hier diesen Artikel als Podcast Episode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.