17 überraschende Statistiken, die zeigen wie viele Dinge wir eigentlich besitzen

17 statistiken die aufzeigen wie viele dinge wir besitzen

Wie viele Leichen hast du im Keller?

Nein, keine Menschen. 

Die Dinge, die du im Überfluss besitzt.

Du etwa nicht?

Ja, es fällt erst auf wenn man die Wohnung wechselt und umzieht.

Kleiner Tipp: Geh kurz in deinen Keller, oder in die Garage. Danach sag uns wie es dort aussieht.

Na, glaubst du uns jetzt?

Und wie sieht es in deinen Schränken aus? Ist eine Lawine von Pullovern auf dich zugerast gekommen?

Damit dir dieses Phänomen klar wird, kommen jetzt 17 Statistiken, die dir zeigen wie viele Dinge wir eigentlich besitzen.

  1. Der durchschnittliche Haushalt in Europa besitzt etwa 10‘000 Objekte. In den USA sind es rund 300‘000. (SRF)
  1. Vor hundert Jahren besass ein durchschnittlicher deutscher Haushalt ca. 180 Gegenstände. (RNZ)
  1. In Deutschland gibt es rund 2.6 Millionen Personen mit 3 oder mehr Autos im Haushalt. (Statista)
  1. Eine deutsche Frau gibt im Schnitt 528 Euro pro Jahr für Kleidung aus. (N-TV)
  1. 2018 gab es 156 Fernseher pro 100 Haushalte in Deutschland. Das heisst, dass einige Haushalte mehr als ein Fernseher besassen. (Destatis)
  1. In der westlichen Welt konsumieren wir täglich rund 55 Kilo Zeugs. (Deutschlandfunk)
  1. Herr und Frau Schweizer geben pro Monat 550 CHF für Unterhaltung wie Radio, TV, Computer, Reisen, Spiele Bücher usw. aus. (Radio 24)
  1. US amerikanische Kinder erhalten im Schnitt Spielsachen im Wert von 6‘500 Dollar im Laufe ihres Lebens. (SWN)
  1. Früher hat man Anschaffungen nur getätigt, wenn das Geld vorhanden war und man etwas benötigte. Heute schaffen wir uns Dinge an, die wir wünschen, jedoch nicht unbedingt brauchen. (Augsburger Allgemeine)
  1. Jeder Österreicher geht durchschnittlich ein Mal pro Woche in ein Shopping Center. (Salzburger Nachrichten)
  1. Die 42 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel Vermögen wie die 3,7 Milliarden Menschen der ärmeren Hälfte zusammen. (Welt)
  1. In der EU ist das Land mit den meisten Hausbesitzern Rumänien. 2017 lebte 97% der Bevölkerung in den eigenen vier Wänden. Das Land mit den wenigsten Hausbesitzern ist Deutschland mit 51%. (Capital)
  1. Deutsche horten in ihren Schubladen 200 Millionen Handys, die sie nicht mehr benutzen. (Bitkom)
  1.  Ein Mensch verliert während seines Lebens im Schnitt mehr als 3’000 Gegenstände. Davon 384 Kugelschreiber, 192 Kleidungsstücke und 64 Regenschirme. (Mirror)
  1.  Für 2022 werden weltweit Werbeausgaben von 727.000 Millionen USD vorhergesagt. 2018 waren es 613.000 Millionen. (Statista)
  1.  Die Konsumausgaben der deutschen Haushalte waren 2018 30% höher als der Durchschnitt in der Europäischen Union. (Destatis)
  1. In der Schweiz hat der Konsum zwischen 2000 und 2016 um 31% zugenommen. Doppelt so viel wie das Bevölkerungswachstum gestiegen ist. (Bundesamt für Statistik)

Diese Statistiken zeigen deutlich, in welche Sammelwut wir geraten sind.

Wir besitzen Gegenstände, die wir in den meisten Fällen nicht wirklich benötigen. 

So schlimm wie es klingen mag, so einfach ist die Lösung dieses Problems: Wir sollten uns zurückbesinnen zu weniger Besitz. 

Fang heute noch damit an. Verwandle deinen Leichenkeller in ein Keller voller Leben.

Welche dieser Fakten überraschen dich? Welche nicht? Kennst du noch weitere? Lass es uns in den Kommentaren wissen. 

Hier hörst du den Artikel auch als Podcast.

2 Gedanken zu „17 überraschende Statistiken, die zeigen wie viele Dinge wir eigentlich besitzen“

  1. Sehr Interresanter Artikel vorallem Nr. 7 hat mich schokiert. Aber es ist leider wirklich so, wir geben viel zuviel Geld für „Unnötiges“ aus, was dann meistens nur in der Wohnung herumsteht und nicht wirklich gebraucht wird. Nach ein paar Jahren wirft man es dann einfach weg. Schlimm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.